Krankengymnastik / Physiotherapie

Bobath

Ist ein Behandlungskonzept auf neurophysiologischer Basis, welches sich mit motorischen Einschränkungen beschäftigt, die durch Schädigung oder Erkrankung des Nervensystems entstanden sind wie zum Beispiel ein Schlaganfall, Hirntumore, Morbus Parkinson oder auch Multiple Sklerose (MS). Dabei geht es darum, die Bewegungskompetenzen und Ressourcen des Patienten zu erkennen und für das Wiedererlernen normaler Bewegungsabläufe zu nutzen und nicht notdürftig zu kompensieren oder Kompensation zu fördern. Ziel ist es die Selbstständigkeit für den Alltag zu verbessern, wobei die interdisziplinäre Zusammenarbeit und das Einbeziehen Angehöriger (24Std.-Konzept) eine wichtige Rolle spielen.

 

Lymphdrainage

Ist eine sanfte „Massage“, die das Lyphsystem unterstützt vermehrt angesammelte Gewebsflüssigkeit (Schwellung) abzutransportieren. Dies kann zum Beispiel nach einer OP nötig sein, um eine Entstauung und damit Entlastung zu erreichen.

 

Paraffinbad

Ist eine Wärmebehandlung mit ca. 57°C warmen Wachs, wobei mehrere Schichten aufgetragen werden. Hierdurch tritt zunächst Feuchtigkeit aus, die dann wieder aufgenommen wird und zusammen mit der tiefenwirksamen Wärme zu einer Muskellockerung, Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung und einer geschmeidigen Haut führt. Das Paraffinbad wird häufig zur Behandlung von rheumatischen Gelenkserkrankungen (nicht bei akutem Schub!), Spastizitäten oder nach Handoperationen angewendet.

 

Wärme-/Kältetherapie

Diese dienen der aktiven Mehrdurchblutung zur Entspannung und Schmerzlinderung und werden oft zur Vorbereitung für eine Massage verwendet. Dabei wirkt die Kältetherapie zusätzlich entzündungshemmend.

 

Manuelle Therapie

Ist eine Mischung aus aktiven und passiven Techniken, wobei es zunächst darum geht Probleme auf struktureller Ebene zu lokalisieren und zu behandeln und anschließend in einen komplexen neurophysiologischen Zusammenhang zu bringen. Um die neugewonnene Mobilität langfristig zu erhalten, wird aktiv muskulär gekräftigt und stabilisiert.

 

Kinesio-Tape

Wird gerne unterstützend als Zusatztherapie eingesetzt, das ausschließlich symptomatisch und nicht ursächlich behandelt. Es ist ein atmungsaktives, elastisches, hautschonendes Pflaster, welches die Muskelspannung regulieren, die Wahrnehmung von Bewegung fördern, Gelenke stabilisieren und Schmerzen lindern kann. Somit bietet es ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, ohne damit im Alltag einzuschränken, da es Bewegung zulässt und wasserfest ist.